Home    Hilfe  

 

Kalenderbilder
  ©  Johannes Steinbrück - Svolvær in der Abenddämmerung                                    

 

  Lofotansichten - Rückblick auf die Ereignisse im Januar 2006

 

graue Linie

Lofotansichten - Stand 01.02.06    

 

05.01.06
Heute starb im Alter von 89 Jahren der Lofotenschmied Hans Gjertsen. Er war vielen Touristen bekannt. Er hatte das Fischereimuseum in Sund gegründet und hatte unzählige eiserne Kormorane hergestellt, die überall in der Welt zu sehen sind.

Auf den Lofoten ist es momentan sehr warm, etwa 10 Grad und fast schneefrei. Wenn es morgen mit dem Wetter klappt, dann ist die Sonne wieder da.


07.01.06
Gestern war die Sonne zum ersten Mal in 2006 zu sehen. Ich fuhr nach Årstein um zu fotografieren, und es war super. Die Farben waren sehr stark. Dabei begegnete ich drei großen Adlern.

Heute Abend fuhr ich nach Fiskebøl. Es schien der Mondschein vom klaren Himmel . Auf dem Rückweg, Nordlicht über dem pechschwarzen Raftsund.

Es ist kaum Schnee und es ist etwa null Grad, also nicht besonders winterlich.

 

12.01.06
Heute Nacht hatten wir den ersten Wintersturm des Jahres und es wurden große Schäden angerichtet. Im Mortsund wurde bei Statles Rorbuer vier Rorbuers total zerstört, vier weitere wurden teilweise zerstört. Auf Værøy wurde der Landeplatz für die Hubschrauber teilweise zerstört. Straßen, Stockfischgerüste und auch Steinblöcke, die mehrere tausend Kilo wiegen, wurden rumgeschüttelt. Eine Fischfabrik wurde ebenfalls beschädigt. Es gab sehr starke Windböen und extrem Hochwasser, etwa 1,5 Meter über Normal. In Kabelvåg stand der Marktplatz unter Wasser, in Svolvær sank ein Fischerboot. Sonst wurden noch viele Dächer abgerissen und heute Nacht geht es weiter.

 

13.01.06
Die Schäden scheinen viel groeßer zu sein, als bisher angenommen. Die Valbergstraße wurde bei Smorten teilweise zerstoert. Die ganze Strecke von Rørvika bis Henningsvær musste geräumt werden, Sand, Kies und große Steinbloecke wurden auf die Straße geschleudert. Auch heute ist in einigen Teilen der Lofoten Unwetter. Værøy und Røst sind isoliert, ohne Strom. Die E 10 war heute Vormittag zwischen Hamnøy und Reine gesperrt.

 

18.01.06
Nach ein paar Tagen mit gutem Wetter, wenigstens hier in Digermulen, geht es wieder los. Sturm mit Orkanböen sind für die nächsten Tage gemeldet. In Helgeland wurden große Schäden angerichtet.
Die Fährverbindungen zwischen Bodø und den Lofoten sind eingestellt. Værøy und Røst sind mehrere Tage ohne Strom gewesen. Und die Kräfte des Meeres soll man auch nicht unterschätzen. Die meisten Lofotenfreunde kennen ja die Straße bei Hamnøy wo diese riesige Steinbloecke als Schutz gegen die Wellen stehen. Einige dieser Steine wurden weit bewegt und die Strecke ist zeitweise gesperrt. Im Moment wird überlegt, ob die Schulen für die nächsten Tage schließen sollen.

 

20.01.06
Heute wurde bekannt gemacht, dass die neue Hurtigrute den Namen "Fram" tragen soll. Also diesesmal keine "Raftsund". Hoffentlich kommt noch ein weiteres Schiff.

 

27.01.06
Es war eine Woche ohne Extremwetter. Es war ein bisschen stürmisch ab und zu, aber nichts nennenwertes. Es kam ein bisschen Schnee, aber er taute schnell weg. Heute Abend ist hier etwa 7 Grad plus und Regen. Eigentlich ist es wieder wie Frühling. Die Weidenkätzchen sind schon da, das habe ich frueher nicht im Januar gesehen.

Für die Fisher hat die Saison schlecht angefangen, aber es ist ja noch früh. Die  Prognosen für den Fang sind nicht die besten. Am ersten April fängt die WM im Dorschfangen an. Bis heute sind 200 Teilnehmer angemeldet, darunter 10 Leute aus Dubai............

Die Insel Værøy ist lange ohne Strom gewesen, nachdem ein zypriotisches Schiff das Stromkabel abgerissen hatte.

 

Geir Svendsen

 

Da Geir sehr gut deutsch spricht und schreibt, können Fragen an ihn zu Land und Leuten der Lofoten auch direkt gestellt werden -> geirsven@online.no

 

 

Seite drucken   diese Seite drucken       Fragen zu dieser Seite?   eMail an lofoten-online.de     nach oben 
  


copyright
www.lofoten-online.deJohannes Steinbrueck


©
lofoten-online.de - J. Steinbrück - alle Photos und Texte unterliegen dem Urheberrech Impressum
Counter