Home    Hilfe  
Bushaltestelle auf den Lofoten

  Busfahren

 

graue Linie

Land und Leute  Busfahren - Stand 08.01.05    

 

Wer hat in unserer schnellen Zeit schon das Vergnügen, mit 40 Stundenkilometer über die Landstraße zu schleichen. Oder wer, außer den Busfahrern in abgelegenen Gegenden, ist schon Busfahrer, Kinderbetreuer, Zeitungsverteiler, Touristeninformation und Paketzusteller in einem? Und wer kennt dann auch noch die Hälfte der Fahrgäste persönlich? Man gewinnt den Eindruck, die Zeit verläuft nicht im Minutentakt, sondern wird nur bestimmt von den Entfernungen von Bushaltestelle zu Bushaltestelle. 

Die Sprache im Bus ist denn auch eine besondere. Eigentlich gibt es die Sprache nicht. Sie ist eine Mischung aus deutsch, englisch, schwedisch und norwegisch, untermalt von der entsprechenden Gestik und Mimik. Letztendlich weiß aber jeder, was der andere sagen will. Und wenn man sich dann später zufällig wieder trifft, ist man miteinander verbunden, als hätte man sich schon immer gekannt und geschätzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite drucken   diese Seite drucken       Fragen zu dieser Seite?   eMail an lofoten-online.de     nach oben 
  


copyright
www.lofoten-online.deJohannes Steinbrueck


©
lofoten-online.de - J. Steinbrück - alle Photos und Texte unterliegen dem Urheberrech Impressum
Counter