Home    Hilfe  
Hurtigruten

  Hurtigruten im Raftsund

 

graue Linie

 Hurtigruten im Raftsund - Stand 25.11.07    

 

Nach dem im Sommer 1922 die Risøyrenna, die Fahrrinne von Süden nach Risøyhamn erweitert wurde, konnten die Hurtigrutenschiffe endlich die Strecke zwischen Svolvær und Harstad befahren. Damit begann auch die regelmäßige Durchfahrt der Hurtigrutenschiffe durch den Raftsund.

Bis heute ist es täglich ein Erlebnis mit dem Hurtigrutenschiff durch den Raftsund zu fahren, vorbei an den hohen Bergen, einsamen Siedlungen und engen Inseldurchfahrten. Zweimal täglich befährt die Hurtigruten den Raftsund, südgehend ab ca. 16:00 Uhr und nordgehend ab ca. 23:00 Uhr.

Aber auch schicksalhafte Ereignisse mit Hurtigrutenschiffen haben sich im, bzw. am Rande des Raftsundes ereignet. Und nach wie vor liegen zwei dieser Schiffe auf Grund des Meeres:

D/S MiraAm 04. März 1941 wird die D/S Mira vor Brettesnes vom englischen Zerstörer HMS Bedouin versenkt. Es war das Ergebnis einiger unglücklicher Fehlannahmen und das Ende eines sehr alten Hurtigruten-Schiffes, das bis heute dort auf dem Meeresgrund liegt
 ausführliche Infos zur D/S Mira und deren Schicksal

 

M/S NordstjernenAm 22. September 1954 sinkt die D/S Nordstjernen vor Hanøy, am nördlichen Ende des Raftsundgebietes, auf Grund eines fatalen Navigationsfehlers. 5 Menschen kommen dabei ums eben
 ausführliche Infos zur D/S Nordstjernen und deren Schicksal

 

Da ist eine Grundberührung im Raftsund, wie es auch heute noch gelegentlich Schiffen passiert, oder sogar ein Schiffsschaden, nebensächlich.

So lief am 17. August 1972 die Erling Jarl auf Grund im Raftsund. Es entstand kein Schaden. Das Schiff war nach 3 Tagen wieder auf Tour.

Erling Jarl

Erling Jarl

   

Erling Jarl

Erling Jarl

(Dank an Kirsti Breivik für die Fotos)

 

 

Hurtigruten-Webcam
Webcams vieler Hurtigrutenschiffe
 

Hurtigruten bei pixelsea
Hurtigruten-Photos bei pixelsea.com

 

 

 

Seite drucken   diese Seite drucken       Fragen zu dieser Seite?   eMail an lofoten-online.de     nach oben 
  


copyright
www.lofoten-online.deJohannes Steinbrueck


©
lofoten-online.de - J. Steinbrück - alle Photos und Texte unterliegen dem Urheberrech Impressum
Counter